Neuigkeiten  

“The Future of Democracy” at the University of Bologna, Italy

von Axel Kistner am 03. November 2016 Nur in Englisch verfügbar

The Institute of Advanced Studies (ISA) of Europe’s oldest university, the University of Bologna, organized a workshop on “The Future of Democracy”. A workshop on the topic of democracy and participation is by its nature multidisciplinary, involving mathematics, computer science, social psychology, and political science. Invited speakers are experts from several European countries.

» Weiter lesen…

Ehrenmitglied Waltraut Tänzler gewinnt den Special Prize beim Vevey International Photography Award, Schweiz

von Axel Kistner am 09. September 2016

Die Berliner Künstlerin Waltraut Tänzler, seit 2014 Ehrenmitglied des Interaktive Demokratie e. V., hat beim Vevey International Photography Award mit ihrem Project „EYES ON BORDERs“ den Spezialpreis der Jury gewonnen. [1] Das Projekt wird auf dem Festival Images in Vevey, Schweiz, vom 10. September 2016 bis 2. Oktober 2016 zu sehen sein. [2]

» Weiter lesen…

LiquidFeedback in London, Turin und San Donà di Piave

von Andreas Nitsche am 01. Juli 2016

„WeGovNow! - Towards We-Government: Kollektive und partizipative Lösungsansätze für Herausforderungen der Lokalpolitik“ ist eine OpenStreetMap basierte E-Government-Lösung, die zunächst in London Southwark (Großbritannien), Turin (Italien) and San Donà di Piave (Metropolitanstadt Venedig, Italien) zum Einsatz kommen wird [1]. WeGovNow wird Anwendungen wie Community Maps, GeoKey, FirstLife, ImproveMyCity, LiquidFeedback und OntoMap nahtlos zu einer E-Government-Plattform integrieren, neue Module wie zum Beispiel einen TrustedMarketplace schaffen, aber auch für bestehende Bürgerdienste und Module von Drittanbietern offen sein. Die mobile Nutzung wird sowohl mit WeGovNow Apps als auch mit Apps von Drittanbietern möglich sein. Kommunen können die Anmeldung mittels Facebook Login, Google Sign­In und Microsoft Account zulassen, sowie auf lokale oder nationale Identitätsprovider zurückgreifen. Das Stimmrecht wird an eine Verifizierung durch den Betreiber gekoppelt.

» Weiter lesen…

Keynote zu LiquidFeedback beim COST Action Industry Day in Toulouse, Frankreich

von Axel Kistner am 21. Juni 2016

Der COST Action IC1205 Industry Day [1] findet am 21. Juni 2016 in Toulouse, Frankreich statt. Ziel des Industry Day ist es, die neuesten theoretischen Erkenntnisse der algorithmischen Sozialwahltheorie und innovative Anwendungen zur kollektiven Entscheidungsfindung in Industrie und Politik zusammenzubringen.

Andreas Nitsche, Vorstand des Interaktive Demokratie e. V., wird eine Keynote zum Thema „LiquidFeedback und ein fairer Entscheidungsprozess“ halten. Weitere Keynotes wird es von Craig Boutilier (Google, USA), Elliott Peranson (National Matching Services Inc., Kanada), Jacques Traoré (Orange Labs, Frankreich) und Matthew Robb (NHS Blood and Transplant, Großbritannien) geben.

» Weiter lesen…

LiquidFeedback für die schweizer Wasserwirtschaft

von Axel Kistner am 25. Mai 2016

Das Gottlieb Duttweiler Institut in Rüschlikon/Zürich [1] veranstaltete im Oktober 2015 einen Kreativworkshop für Vertreter der schweizer Wasserwirtschaft. Zusammen mit weiteren Vertretern aus Forschung, Wirtschaft und Kultur wurden Extrem-Szenarien für die Organisation der Wasserwirtschaft diskutiert. LiquidFeedback [2] wurde eingesetzt, um Vor- und Nachteile einzelner Szenarien zu diskutieren, zu kommentieren und zu bewerten. Dabei wurden gleichzeitig die Chancen aufgezeigt, die LiquidFeedback als Software für die Neuorganisation von bisher festen Abläufen und komplexen Prozessen bietet.

» Weiter lesen…

Stadt Achim startet achim-dialog auf Basis von LiquidFeedback

von Axel Kistner am 01. Mai 2016

Die Stadt Achim in Niedersachsen startet ihre Beteiligungsplattform achim-dialog basierend auf LiquidFeedback.

Alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahre und Achimer Gewerbetreibende sind eingeladen, sich in den Themenbereichen “Wirtschaft & Handel“, “Soziales & Bildung“, “Stadtentwicklung, Umwelt, Verkehr und Stadtentwässerung“ sowie “Kultur, Sport & Tourismus“ aktiv in die Politik einzubringen.

» Weiter lesen…

LiquidFeedback 3.1 für demokratische Software- und Produktentwicklung

von Andreas Nitsche am 14. Dezember 2015

Mit dem heutigen Tage wurde von der Public Software Group die Software LiquidFeedback 3.1 veröffentlicht. LiquidFeedback ist eine Software zur Antragsentwicklung und Entscheidungsfindung, die große Gruppen in die Lage versetzt, mit Hilfe des Internet in einem fairen, demokratischen Prozess Anträge zu entwickeln und darüber abzustimmen. Wichtigster Bestandteil des Updates auf Version 3.1 ist die Intergrationsmöglichkeit von Versionskontrollsystemen, die von Björn Swierczek im Sommer 2015 im Papier „Democratic File Revision Control with LiquidFeedback“ erstmalig beschrieben wurde.

» Weiter lesen…

Interaktive Demokratie e. V. (LiquidFeedback) in Bogotá, Kolumbien

von Axel Kistner am 06. August 2015

Das Büro des Hohen Beauftragen für den Frieden (OACP) der kolumbianischen Regierung hat Andreas Nitsche, Mitglied im Vorstand des Interaktive Demokratie e. V., zur Veranstaltung „Conectados por la Paz“ am 5. August 2015 in Bogotá, Kolumbien eingeladen. Beamte und Berater verschiedener Ministerien der kolumbianischen Regierung sowie Mitglieder von zivilgesellschaftlichen Organisationen untersuchten die mögliche Rolle der Informations- und Kommunikationstechnologien bei Beteiligungsprozessen im Rahmen der Umsetzung der Vereinbarungen, die aus den Friedensverhandlungen zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC resultieren.

» Weiter lesen…

Demokratie erobert Software- und Produktentwicklung sowie das Wissensmanagement

von Axel Kistner am 28. Juli 2015

Björn Swierczek, Co-Entwickler der Open-Source-Software LiquidFeedback, stellt der Öffentlichkeit heute den Prototypen einer neuen Technologie vor, welche die hinter LiquidFeedback stehenden Konzepte mit Revisionskontrollsystemen, wie z. B. der Software „Git“ des Linux-Entwicklers Linus Torvalds, verknüpft.

» Weiter lesen…

LiquidFeedback joins CAPS 2015 at the European Commission in Brussels, Belgium

von Axel Kistner am 10. Juli 2015 Nur in Englisch verfügbar

Andreas Nitsche, Board Member of Interaktive Demokratie e. V. - Association for Interactive Democracy has been invited to represent LiquidFeedback at the CAPS2015 conference under the aegis of the European Commission and coordinated by Sigma Orionis. For the second time, leading Collective Awareness Platforms for Sustainability and Social Innovation (CAPS) gathered in Brussels, Belgium on July 7 and 8, 2015.

» Weiter lesen…

Stadt Seelze nutzt LiquidFeedback für die Internetplattform „SeelzeDirekt.de“

von Axel Kistner am 01. Juli 2015

Die Stadt Seelze startet heute, am 1. Juli 2015, ihre Internetplattform „SeelzeDirekt.de“ auf Basis von LiquidFeedback. Der Rat der Stadt Seelze hat bereits am 30. April 2015 eine Satzung über den Einsatz von „LiquidFeedback“ zur Online-Bürgerbeteiligung in der Stadt Seelze beschlossen. Ziel der Satzung ist es, „ein geordnetes Online-Bürgerbeteiligungsverfahren einzuführen.“

» Weiter lesen…

Liquid-Democracy-Forschung: mathematischer Beweis zeigt strukturelle Schwächen von Präferenzdelegationen; LiquidFeedback nicht betroffen

von Andreas Nitsche am 28. März 2015

Im Rahmen der Liquid-Democracy-Entwicklung wurden alternative Delegationsmodelle zu den in LiquidFeedback genutzten transitiven Delegationen vorgeschlagen. Im einzelnen sind dies die sogenannten Präferenzdelegationen sowie Hybridansätze, bei denen Präferenzdelegationen mit transitiven Delegationen kombiniert werden.

» Weiter lesen…

LiquidFeedback verbessert Skalierbarkeit für große Nutzergruppen

von Björn Swierczek am 25. März 2015

LiquidFeedback wird ständig als quelloffene Software vom Public Software Group e. V. weiterentwickelt und Organisationen kostenlos zum Download angeboten. Die aktuelle Version 3.0 wurde im Sommer vergangenen Jahres freigegeben. Dies brachte erhebliche Verbesserungen durch eine selbsterklärende Bedienerführung. Weiterhin wurden aktuelle Forschungsergebnisse in der Algorithmik von LiquidFeedback umgesetzt.

» Weiter lesen…

Stadt Wunstorf nutzt LiquidFeedback für die Beteiligungsplattform „wunstorf-direkt“

von Andreas Nitsche am 17. März 2015

Die Stadt Wunstorf startet ihre Beteiligungsplattform „wunstorf-direkt“ auf Basis von LiquidFeedback. Hierfür hat der Rat der Stadt Wunstorf eine Satzung über den Einsatz von LiquidFeedback zur Bürgerbeteiligung beschlossen. Damit ist Wunstorf nach den Landkreisen Friesland und Rotenburg die erste Stadt, die LiquidFeedback für eine kontinuierliche und thematisch offene Bürgerbeteiligung auf der Grundlage des niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes einführt.

» Weiter lesen…

LiquidFeedback startet als „Bürgerplattform ROW“ im Landkreis Rotenburg (Wümme)

von Axel Kistner am 06. März 2015

LiquidFeedback startet als „Bürgerplattform ROW“ im Landkreis Rotenburg (Wümme). Die neue Plattform wurde rechtlich durch eine Änderung der Hauptsatzung des Landkreises auf Grundlage des niedersächsiche Kommunalverfassungsgesetzes verankert. Rotenburg ist der zweite deutsche Landkreis, der LiquidFeedback zur Bürgerbeteiligung nutzt. Bereits im November 2012 hatte der Landkreis Friesland die international viel beachtete Plattform LiquidFriesland in Betrieb genommen.

» Weiter lesen…

Presentation and Workshop “LiquidFeedback for Georgian Political Parties” in Tbilisi, Georgia

von Andreas Nitsche am 03. November 2014 Nur in Englisch verfügbar

The Netherlands Institute for Multiparty Democracy (NIMD) in The Hague [1], the NIMD South Caucasus Representation [2] and the Association for Interactive Democracy (IAD) in Berlin [3] held a LiquidFeedback [4] presentation and workshop for Georgian political parties in Tbilisi and Kvareli, Georgia from October 28 - 29 2014. The event was also attended by representatives of Dutch political parties and the International Institute for Democracy and Electoral Assistance in Stockholm.

The opening remarks for the presentation day in Tbilisi were delivered by His Excellency Hans P.P.M. Horbach, Ambassador of the Kingdom of the Netherlands to Georgia and Armenia, Kati Piri, Member of the European Parliament, and Levan Tsutskiridze, NIMD Representative in the South Caucasus.

» Weiter lesen…

LiquidFeedback at UNDP conference “Technology & Strengthening Democracy” in Islamabad, Pakistan

von Axel Kistner am 12. Oktober 2014 Nur in Englisch verfügbar

The United Nations Development Programme (UNDP) [1] [2] has invited Andreas Nitsche, Board Member of Interaktive Demokratie e. V. - Association for Interactive Democracy [3] to attend the conference “Technology & Strengthening Democracy” [4] to be held in Islamabad, Pakistan from October 14 - 16 2014. The conference will discuss the role of technology in strengthening democracy.

Nitsche will present LiquidFeedback [5] with a focus on political party development and on how technology can be applied to provide a fully self organized proposition development and decision-making process. He will elaborate on challenges and solutions for a fair democratic process: collective moderation, minority protection, dealing with noisy minorities, preferential voting and verifiability.

» Weiter lesen…

LDAP based member authorization and authentication support added to LiquidFeedback

von Björn Swierczek am 23. Juli 2014 Nur in Englisch verfügbar

Last week, the Public Software Group received the extension “ldap4lqfb” as contribution for LiquidFeedback. This extension implements member authorization and authentication using an LDAP server as described in the feature proposal.

» Weiter lesen…

Liquid Democracy in der Bürgerbeteiligung – Eine Analyse zu LiquidFriesland

von Jan Behrens am 07. Juli 2014

Obwohl Liquid Democracy oft mit der Idee verbunden wird, die auf staatlicher Ebene bestehende repräsentative Demokratie zu ersetzen, wurde LiquidFeedback ausdrücklich nicht für die direkte Nutzung durch alle Bürger, sondern für die Verwendung in politischen Parteien entwickelt. Als Entwickler von LiquidFeedback standen wir vielen Vorschlägen, wie unsere Software in der Bürgerbeteiligung eingesetzt werden könnte, kritisch gegenüber. Dennoch präsentierte der Landkreis Friesland einen erfolgversprechenden Plan zum Einsatz von LiquidFeedback in der Bürgerbeteiligung, welcher auch umgesetzt wurde. Das Projekt trägt den Namen „LiquidFriesland“ und ist seit November 2012 in Betrieb.

» Weiter lesen…

NIMD hosts the international launch of The Principles of LiquidFeedback

von Will Derks am 30. Januar 2014 Nur in Englisch verfügbar

On 28 January 2014 the Netherlands Institute for Multiparty Democracy hosted the international launch of the book The Principles of LiquidFeedback, which deals extensively with the open-source software LiquidFeedback.  Preceded by a Foreword by Dr Will Derks of NIMD, the book discusses in over 200 pages all the relevant aspects of such an innovative democratic tool; from state-of –the-art voting theory to possible areas for application.

The launch was attended by representatives of Dutch political parties, ministries and NIMD’s partner organizations, among others International IDEA (Institute for Democracy and Electoral Assisstance).

» Weiter lesen…

Buchvorstellung in Den Haag und Berlin

von Andreas Nitsche am 19. Dezember 2013

Wir freuen uns, die Vorstellung unseres neuen Buches The Principles of LiquidFeedback und die Präsentation von “LiquidFeedback 3.0″ zu den folgenden Terminen anzukündigen:

» Weiter lesen…

The Principles of LiquidFeedback – Subscription phase started

von Björn Swierczek am 25. November 2013 Nur in Englisch verfügbar

The subscription phase for our new book The Principles of LiquidFeedback has now started.

Subscribers can purchase the book at the price of € 20 (shipping included) instead of the regular price of € 30. Along with the book all buyers will be granted additional access to a digital version of the book.

Furthermore, we would like to invite the subscribers to our book launch in January 2014, where we will also present “LiquidFeedback 3.0″ to the public.

» Weiter lesen…

The Principles of LiquidFeedback

von Björn Swierczek am 22. November 2013 Nur in Englisch verfügbar

Our new book “The Principles of LiquidFeedback” will be published in January 2014:

This book gives an in-depth insight into the philosophical, political and technological aspects of decision making using the internet and into the “secrets” of LiquidFeedback, a computer software designed to empower organizations to make democratic decisions independent of physical assemblies, giving every member of the organization an equal opportunity to participate in the democratic process.

» Weiter lesen…

Workshop “Political Parties and the Citizens” in Yangon, Myanmar

von Axel Kistner am 10. November 2013 Nur in Englisch verfügbar
The Asia-Europe Foundation (ASEF), Singapur, organized a workshop “Political Parties and the Citizens” to be held in Yangon, Myanmar from 14 – 16 November 2013. [1] The workshop is part of the Democratisation And Justice Series [2] of the Political and Economic Department of ASEF. [3] The workshop focuses on how political parties interact with citizens and citizen movements in countries across Asia and Europe.

» Weiter lesen…

Liquid Democracy ist keine Alternative zur parlamentarischen Republik

von Andreas Nitsche am 17. April 2013

Liquid Democracy als Organisationsprinzip löst die Grenze zwischen direkter und repräsentativer Demokratie auf und ermöglicht es jedem Teilnehmer, sich im Kontinuum zwischen direkter und repräsentativer Demokratie selbst einzuordnen und diese Entscheidung themenbezogen und im Zeitverlauf zu ändern. Aufgrund transitiver Stimmrechtsübertragung skaliert Liquid Democracy im Gegensatz zur direkten Demokratie.

» Weiter lesen…

liquidlabs.org gegründet

von Axel Kistner am 27. Dezember 2012

In Berlin wurde in der vergangenen Woche das Projekt liquidlabs.org ins Leben gerufen. Zwei der Erfinder von LiquidFeedback, Jan Behrens und Björn Swierczek, haben sich mit dem Projekt das Ziel gesetzt, Grundlagenarbeit zu leisten, um "Voraussetzungen für die Gründung einer Partei zu erarbeiten, in der sich Menschen selbstbestimmt und frei organisieren können." [1] Weitere Informationen veröffentlicht das Projekt auf seinem Blog unter http://liquidlabs.org/.

» Weiter lesen…

Using LiquidFeedback in “polling mode” isn’t just casting a poll!

von Jan Behrens am 16. Oktober 2012 Nur in Englisch verfügbar

LiquidFeedback version 2.1 introduced a new feature, the so-called "polling mode". While there are several analogies to classical polls, in this blog post we will point out, that LiquidFeedback in "polling mode" does much more than offering a simple poll.

When integrating LiquidFeedback in existing democratic systems (based on elected representatives), you might want to be able to poll people's opinions about propositions, which are voted upon in the assembly of delegates. If it is clear, that a proposition will be processed in the meeting, then simply starting a normal LiquidFeedback initiative to poll people's opinions might lead to unexpected results:

» Weiter lesen…

Transitive Delegations in LiquidFeedback

von Björn Swierczek am 07. Juli 2012 Nur in Englisch verfügbar

It's not always possible for everyone to make a well-founded decision on every topic. To overcome this problem of direct democracy, LiquidFeedback provides the possibility to delegate your vote to someone else - and to revoke those delegations at any time. This leads to

  • transparent division of work within the democratic process, while keeping everyones ability to directly participate in any issue at any time
  • nondiscrimination of those people who do not have the time or ability to vote for each issue themselves

» Weiter lesen…

LiquidFeedback 2.0 released

von Jan Behrens am 30. Juni 2012 Nur in Englisch verfügbar

Immer wieder werden wir auf Bürgerbeteiligungsprojekte oder Beteiligungsprojekte unter Einbeziehung der Öffentlichkeit angesprochen. Wir haben potentiellen Anwendern stets vom Einsatz abgeraten, wenn klar wurde, dass aufgrund der Rahmenbedingungen kein ernsthafter Einsatz möglich ist. Als Beispiele seien hier die Enquête-Kommision Internet und digitale Gesellschaft des Deutschen Bundestages [1] oder die Aktion des Zeit-Magazins zur Gestaltung eines Heftes genannt.

» Weiter lesen…

Etopia News L.A. talks with Andreas Nitsche

von Axel Kistner am 27. Juni 2012 Nur in Englisch verfügbar

On the occasion of the upcoming release of LiquidFeedback 2.0 Marc Strassman (Etopia News L.A.) interviews Andreas Nitsche on the history and future of the project. They talk about concepts, new features, current and future users of LiquidFeedback.

Strassman: It's 12.02 p.m. in Los Angeles on Monday the 25th of June 2012. I am Marc Strassman, reporter for Etopia News. It is 9 p.m. in Berlin where I am about to speak to Andreas Nitsche, co-developer of LiquidFeedback. Thank you for talking to us on Etopia News.

Nitsche: Thank you very much. It's great to be here.

» Weiter lesen…

Einladung zur Veranstaltung "LiquidFeedback 2.0 - We proceeded on"

von Björn Swierczek am 06. Juni 2012

Wir freuen uns, zur Vorstellung von LiquidFeedback 2.0 und anschließender Diskussion mit LiquidFeedback-Anwendern einzuladen. Als Vertreter von Anwendern, die Beteiligungskonzepte mit LiquidFeedback voranbringen, werden

» Weiter lesen…

LiquidFriesland: Bürgerbeteiligung für neue Gruppen öffnen

von Djure Meinen (@50hz) am 17. Mai 2012

Gastbeitrag von Djure Meinen (@50hz) Mitglied im Rat der Stadt Varel und Vorsitzender der Fraktion Bündnis90/DIE GRÜNEN

Die gestrige Vorstellung der Bürgerbeteiligungsplattform Liquid Feedback im Jeverschen Rathaus war in vielerlei Hinsicht eine tolle Veranstaltung. Das war nicht zuletzt dem hervorragend vorbereiteten Referenten Andreas Nitsche (@cicerolax) geschuldet. Strukturiert, verständlich und mit Engelsgeduld hat er die Idee der Liquid Democracy, die von ihm entwickelte Software und die beabsichtigte Einbindung in kommunale Entscheidungsprozesse erläutert.

» Weiter lesen…

Bürgerbeteiligung mit LiquidFeedback

von Axel Kistner am 02. Mai 2012

Immer wieder werden wir auf Bürgerbeteiligungsprojekte oder Beteiligungsprojekte unter Einbeziehung der Öffentlichkeit angesprochen. Wir haben potentiellen Anwendern stets vom Einsatz abgeraten, wenn klar wurde, dass aufgrund der Rahmenbedingungen kein ernsthafter Einsatz möglich ist. Als Beispiele seien hier die Enquête-Kommision Internet und digitale Gesellschaft des Deutschen Bundestages [1] oder die Aktion des Zeit-Magazins zur Gestaltung eines Heftes genannt.

» Weiter lesen…

Upcoming milestone release: LiquidFeedback 2.0

von Björn Swierczek am 01. März 2012 Nur in Englisch verfügbar

The developers of LiquidFeedback are pleased to announce the upcoming release date of LiquidFeedback version 2.0.

» Weiter lesen…

LiquidFeedback Preisträger der Suma Awards 2011

von Axel Kistner am 29. September 2011

LiquidFeedback ist einer der Preisträger der SuMa Awards 2011.

Die SuMa Awards werden jedes Jahr vom SuMa e. V. - Verein für freien Wissenszugang vergeben. Die diesjährige Preisverleihung fand während des SuMa-Kongresses am 28.09.2011 in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin statt. Herr Prof. Dr. rer. nat. Walther Umstätter hielt die Laudatio.

» Weiter lesen…

Core 2.0.0 released, public alpha test of new API interface and call for applications

von Björn Swierczek am 11. September 2011 Nur in Englisch verfügbar

LiquidFeedback Core 2.0.0 released

Today the Public Software Group e. V. released version 2.0.0 of LiquidFeedback Core, the main part of LiquidFeedback consisting of a PostgreSQL database schema and a background job for counting. This first version of the new major release line is dedicated to developers as it still needs some testing.

» Weiter lesen…

5 Jahre Liquid Democracy in Deutschland

von Björn Swierczek am 17. August 2011

Bereits im Jahre 1884 beschrieb Lewis Caroll in seinem Werk „The Principles of Parliamentary Representation“ die Idee des Delegated Voting: Das vorher schon bekannte Prinzip der Übertragung der eigenen Stimme bei einer Entscheidung an einen anderen Stimmberechtigten (Proxy Voting) wurde dahingehend erweitert, dass Stimmen auch über mehrere Stufen (transitiv) weitergegeben werden können (Delegated Voting).

» Weiter lesen…

Entwicklerplattform dev.liquidfeedback.org gestartet

von Jan Behrens am 07. Februar 2011

Die Fortentwicklung von LiquidFeedback wird zukünftig auf der neuen Entwicklerplatform unter http://dev.liquidfeedback.org/ koordiniert. Die Projektkoordination und die Veröffentlichung von Softwarereleases wird auch zukünftig ebenso wie der Betrieb der neuen Entwicklerplattform durch den Public Software Group e. V. durchgeführt werden.

» Weiter lesen…

Aussetzen von Stimmgewicht bei Inaktivität

von Jan Behrens am 06. Februar 2011

Mit dem Update auf LiquidFeedback-Kern Version 1.3.1 und dem dazugehörigen Frontend beta31 lässt sich das Stimmgewicht von Benutzern, die sich länger nicht mehr eingeloggt haben, automatisch entziehen.

» Weiter lesen…

Entwickler gründen Interaktive Demokratie e. V.

von Jan Behrens am 27. Juni 2010

Seit der Veröffentlichung von LiquidFeedback gab es seitens verschiedener Parteien und anderer Vereinigungen immer wieder Nachfragen bezüglich Informationsveranstaltungen zu LiquidFeedback und dem Einsatz elektronischer Medien zu demokratischen Zwecken. Da die Durchführung solcher Veranstaltungen den Rahmen der Public Software Group sprengt, haben sich Entwickler von LiquidFeedback zu einem neuen Verein "Interaktive Demokratie e. V." zusammengeschlossen.

» Weiter lesen…

Core stable, öffentlicher Lesezugriff und Programmierschnittstelle

von Björn Swierczek am 18. April 2010

Nachdem sich der Kern von LiquidFeedback einige Zeit im wesentlichen unverändert im produktiven Einsatz bewähren konnte, haben wir ihn nunmehr offiziell als stabile Version v1.0.0 deklariert (Sektkorken!). Das Frontend wird sicherlich noch einige Zeit "Beta" bleiben, da diverse Funktionen noch nicht fertig gestellt sind. Dennoch halten wir es aufgrund der in den letzten Monaten gesammelten Erfahrungen des realen Betriebs bereits jetzt für einsatzfähig. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Kontributoren, Testern, Unterstützern und Anwendern für die Mitarbeit und das konstruktive Feedback danken - ohne dies wäre LiquidFeedback heute noch nicht soweit wie es ist!

» Weiter lesen…

Die Präferenzwahl richtig nutzen

von Jan Behrens am 15. Februar 2010

Oftmals gibt es den Fall, dass mehrere Anträge zur Abstimmung zugelassen werden, die man grundsätzlich unterstützenswert findet und die sich evtl. nur in Detailfragen unterscheiden. Um zu vermeiden, dass diese Anträge trotz einer eigentlich bestehenden Mehrheit aufgrund von gegenseitiger Stimmenwegnahme nicht beschlossen werden können, gibt es in LiquidFeedback die Möglichkeit, mehreren konkurrierenden Anträgen GLEICHZEITIG zuzustimmen. Die verschiedenen Alternativanträge lassen sich außerdem in eine persönliche Präferenzreihenfolge bringen.

» Weiter lesen…

Transparenz und Nachvollziehbarkeit bei LiquidFeedback

von Jan Behrens am 06. Februar 2010

Kein System ist unangreifbar. Genau aus diesem Grund wurde beim Design von LiquidFeedback ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, die gesamte Stimmenauszählung nachvollziehbar zu gestalten, so dass sich jeder Teilnehmer selbst von der korrekten Zählung seiner Stimme überzeugen kann. Da hierbei auch Delegationen eine Rolle spielen, wird bei jedem Thema zu bestimmten kritischen Zeitpunkten ein sogenannter "Snapshot" erzeugt, der eine Kopie der aktuellen Unterstützersituation incl. der verwendeten Delegationen darstellt.

» Weiter lesen…

LiquidFeedback via mercurial – Bessere Unterstützung für Administratoren und Entwickler

von Jan Behrens am 30. Januar 2010

Ab sofort ist LiquidFeedback nicht nur als komprimiertes Tar-Archiv, sondern auch mittels eines verteilten Versionsverwaltungssystems (mercurial) verfügbar. Entwicklern wird es dadurch leichter gemacht, über Änderungen am Quellcode den Überblick zu behalten. Administratoren können auf einfachere Art Updates installieren, auch dann, wenn Anpassungen an der Software für die eigenen Bedürfnisse vorgenommen wurden. Zukünftige Updates werden ggf. schon vor einem offiziellen Release im jeweiligen Repository verfügbar sein.

» Weiter lesen…

Zur technischen Umsetzung von LiquidFeedback

von Jan Behrens am 06. Januar 2010

Die LiquidFeedback Implementation gliedert sich in zwei Teile: Den LiquidFeedback Kern (Core) und das LiquidFeedback Frontend. Die Speicherstruktur aller Daten sowie die Stimmenauszählung unter Berücksichtigung vorhandener Delegationen und das Überführen der Themen und Initiativen in die verschiedenen Antragsstadien ist Teil des Kerns. Die gesamte Bedienoberfläche einschließlich Benutzerauthentifizierung ist Teil des Frontends.

» Weiter lesen…

Liquid Democracy – was fließt hier eigentlich und wohin?

von Andreas Nitsche am 16. Dezember 2009

Liquid Democracy vereinigt Elemente der repräsentativen und der direkten Demokratie. Ein Stimmberechtigter kann einen Repräsentanten mit der Wahrnehmung seiner Interessen beauftragen. Anders als bei der Wahl eines Amtsinhabers oder Abgeordneten kann die Delegation aber jederzeit geändert werden und der Stimmberechtigte kann seine Interessen auf Wunsch selbst wahrnehmen.

» Weiter lesen…

Hallo Welt!

von Axel Kistner am 16. Dezember 2009

Liquid Democracy vereinigt Elemente der repräsentativen und der direkten Demokratie. Ein Stimmberechtigter kann einen Repräsentanten mit der Wahrnehmung seiner Interessen beauftragen. Anders als bei der Wahl eines Amtsinhabers oder Abgeordneten kann die Delegation aber jederzeit geändert werden und der Stimmberechtigte kann seine Interessen auf Wunsch selbst wahrnehmen.

» Weiter lesen…