Wir unterstützen weltweit Beteiligungsprojekte

Seit der Gründung im Jahr 2010 fördert der Interaktive Demokratie e. V. den Einsatz von elektronischen Medien für demokratische Prozesse.

Unsere Mitglieder unterstützen die Weiter­ent­wick­lung der Demokratie innerhalb von lokalen Gemein­schaften bis hin zu internationalen Organisationen mit ihrer praktischen Erfahrung in der Planung und Umsetzung von Beteiligungs­sys­temen.

UNDP conference “Technology & Strengthening Democracy”

Islamabad, Pakistan

The United Nations Development Programme (UNDP) has invited Andreas Nitsche, Board Member of Interaktive Demokratie e. V. - Association for Interactive Democracy to attend the conference “Technology & Strengthening Democracy”.

Photo: Burhan Rasool

» Mehr erfahren (Englisch)…

“Conectados por la Paz” - Frieden im bewaffneten Binnenkonflikt

Bogotá, Colombia

Das Büro des Hohen Beauftragen für den Frieden (OACP) der kolumbianischen Regierung hat Andreas Nitsche, Interaktive Demokratie, zur Veranstaltung „Conectados por la Paz“ eingeladen, die gemeinsam vom OACP, dem MinTIC and der FiP organisiert wurde.

Photo: OACP

» Read more…

“Political Parties and the Citizens”

Yangon, Myanmar

Organized by ASEF Singapur,
International IDEA Stock­holm,
Hanns Seidel Foundation Munich.

Foto: Hanns Seidel Foundation

» Mehr erfahren (Englisch)…

Internationalen Erstvorstellung von “The Principles of LiquidFeedback”

Den Haag, Niederlande

Ingrid van Engelshoven, stell­vertretende Bürger­meisterin und Bildungs­senatorin von Den Haag erhält das erste Expemplar von “The Principles of LiquidFeedback”.

Foto: NIMD

» Mehr erfahren (Englisch)…

Akademie

Konferenzen
Vorträge
Workshops
Erfahrungsaustausch

Selbstorganisation und Beteiligung.
Technologie und Demokratie.

Foto: NIMD

» Mehr erfahren…

“The Future of Democracy” at the University of Bologna, Italy

von Axel Kistner am 03. November 2016 Nur in Englisch verfügbar

The Institute of Advanced Studies (ISA) of Europe’s oldest university, the University of Bologna, organized a workshop on “The Future of Democracy”. A workshop on the topic of democracy and participation is by its nature multidisciplinary, involving mathematics, computer science, social psychology, and political science. Invited speakers are experts from several European countries.

» Weiter lesen…

Keynote zu LiquidFeedback beim COST Action Industry Day in Toulouse, Frankreich

von Axel Kistner am 21. Juni 2016

Der COST Action IC1205 Industry Day [1] findet am 21. Juni 2016 in Toulouse, Frankreich statt. Ziel des Industry Day ist es, die neuesten theoretischen Erkenntnisse der algorithmischen Sozialwahltheorie und innovative Anwendungen zur kollektiven Entscheidungsfindung in Industrie und Politik zusammenzubringen.

Andreas Nitsche, Vorstand des Interaktive Demokratie e. V., wird eine Keynote zum Thema „LiquidFeedback und ein fairer Entscheidungsprozess“ halten. Weitere Keynotes wird es von Craig Boutilier (Google, USA), Elliott Peranson (National Matching Services Inc., Kanada), Jacques Traoré (Orange Labs, Frankreich) und Matthew Robb (NHS Blood and Transplant, Großbritannien) geben.

» Weiter lesen…

LiquidFeedback für die schweizer Wasserwirtschaft

von Axel Kistner am 25. Mai 2016

Das Gottlieb Duttweiler Institut in Rüschlikon/Zürich [1] veranstaltete im Oktober 2015 einen Kreativworkshop für Vertreter der schweizer Wasserwirtschaft. Zusammen mit weiteren Vertretern aus Forschung, Wirtschaft und Kultur wurden Extrem-Szenarien für die Organisation der Wasserwirtschaft diskutiert. LiquidFeedback [2] wurde eingesetzt, um Vor- und Nachteile einzelner Szenarien zu diskutieren, zu kommentieren und zu bewerten. Dabei wurden gleichzeitig die Chancen aufgezeigt, die LiquidFeedback als Software für die Neuorganisation von bisher festen Abläufen und komplexen Prozessen bietet.

» Weiter lesen…

LiquidFeedback 3.1 für demokratische Software- und Produktentwicklung

von Andreas Nitsche am 14. Dezember 2015

Mit dem heutigen Tage wurde von der Public Software Group die Software LiquidFeedback 3.1 veröffentlicht. LiquidFeedback ist eine Software zur Antragsentwicklung und Entscheidungsfindung, die große Gruppen in die Lage versetzt, mit Hilfe des Internet in einem fairen, demokratischen Prozess Anträge zu entwickeln und darüber abzustimmen. Wichtigster Bestandteil des Updates auf Version 3.1 ist die Intergrationsmöglichkeit von Versionskontrollsystemen, die von Björn Swierczek im Sommer 2015 im Papier „Democratic File Revision Control with LiquidFeedback“ erstmalig beschrieben wurde.

» Weiter lesen…

Interaktive Demokratie e. V. (LiquidFeedback) in Bogotá, Kolumbien

von Axel Kistner am 06. August 2015

Das Büro des Hohen Beauftragen für den Frieden (OACP) der kolumbianischen Regierung hat Andreas Nitsche, Mitglied im Vorstand des Interaktive Demokratie e. V., zur Veranstaltung „Conectados por la Paz“ am 5. August 2015 in Bogotá, Kolumbien eingeladen. Beamte und Berater verschiedener Ministerien der kolumbianischen Regierung sowie Mitglieder von zivilgesellschaftlichen Organisationen untersuchten die mögliche Rolle der Informations- und Kommunikationstechnologien bei Beteiligungsprozessen im Rahmen der Umsetzung der Vereinbarungen, die aus den Friedensverhandlungen zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC resultieren.

» Weiter lesen…

LiquidFeedback joins CAPS 2015 at the European Commission in Brussels, Belgium

von Axel Kistner am 10. Juli 2015 Nur in Englisch verfügbar

Andreas Nitsche, Board Member of Interaktive Demokratie e. V. - Association for Interactive Democracy has been invited to represent LiquidFeedback at the CAPS2015 conference under the aegis of the European Commission and coordinated by Sigma Orionis. For the second time, leading Collective Awareness Platforms for Sustainability and Social Innovation (CAPS) gathered in Brussels, Belgium on July 7 and 8, 2015.

» Weiter lesen…

Liquid-Democracy-Forschung: mathematischer Beweis zeigt strukturelle Schwächen von Präferenzdelegationen; LiquidFeedback nicht betroffen

von Andreas Nitsche am 28. März 2015

Im Rahmen der Liquid-Democracy-Entwicklung wurden alternative Delegationsmodelle zu den in LiquidFeedback genutzten transitiven Delegationen vorgeschlagen. Im einzelnen sind dies die sogenannten Präferenzdelegationen sowie Hybridansätze, bei denen Präferenzdelegationen mit transitiven Delegationen kombiniert werden.

» Weiter lesen…

Presentation and Workshop “LiquidFeedback for Georgian Political Parties” in Tbilisi, Georgia

von Andreas Nitsche am 03. November 2014 Nur in Englisch verfügbar

The Netherlands Institute for Multiparty Democracy (NIMD) in The Hague [1], the NIMD South Caucasus Representation [2] and the Association for Interactive Democracy (IAD) in Berlin [3] held a LiquidFeedback [4] presentation and workshop for Georgian political parties in Tbilisi and Kvareli, Georgia from October 28 - 29 2014. The event was also attended by representatives of Dutch political parties and the International Institute for Democracy and Electoral Assistance in Stockholm.

The opening remarks for the presentation day in Tbilisi were delivered by His Excellency Hans P.P.M. Horbach, Ambassador of the Kingdom of the Netherlands to Georgia and Armenia, Kati Piri, Member of the European Parliament, and Levan Tsutskiridze, NIMD Representative in the South Caucasus.

» Weiter lesen…

LiquidFeedback at UNDP conference “Technology & Strengthening Democracy” in Islamabad, Pakistan

von Axel Kistner am 12. Oktober 2014 Nur in Englisch verfügbar

The United Nations Development Programme (UNDP) [1] [2] has invited Andreas Nitsche, Board Member of Interaktive Demokratie e. V. - Association for Interactive Democracy [3] to attend the conference “Technology & Strengthening Democracy” [4] to be held in Islamabad, Pakistan from October 14 - 16 2014. The conference will discuss the role of technology in strengthening democracy.

Nitsche will present LiquidFeedback [5] with a focus on political party development and on how technology can be applied to provide a fully self organized proposition development and decision-making process. He will elaborate on challenges and solutions for a fair democratic process: collective moderation, minority protection, dealing with noisy minorities, preferential voting and verifiability.

» Weiter lesen…

Workshop “Political Parties and the Citizens” in Yangon, Myanmar

von Axel Kistner am 10. November 2013 Nur in Englisch verfügbar
The Asia-Europe Foundation (ASEF), Singapur, organized a workshop “Political Parties and the Citizens” to be held in Yangon, Myanmar from 14 – 16 November 2013. [1] The workshop is part of the Democratisation And Justice Series [2] of the Political and Economic Department of ASEF. [3] The workshop focuses on how political parties interact with citizens and citizen movements in countries across Asia and Europe.

» Weiter lesen…